Wittich & Wittich — Wirtschaftsprüfer · Steuerberater · Rechtsanwalt
Nachrichten Übersicht

Unsere täglichen Meldungen und Informationen aus der Welt der Steuern und Gesetze:



Freitag, 14. Mrz 2008

Abfindung für Verzicht auf künftigen Unterhalt ist steuerpflichtig

In Eheverträgen und anderen familienrechtlichen Verträgen (z.B. Erbverträgen, Vermögensübergaben an Kinder u.a.) wird häufig eine Abfindung dafür gezahlt, dass der Empfänger der Abfindung auf Ansprüche verzichtet. Handelt es sich um Verzicht ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Ablösung eines Nießbrauchs bei einem geschenkten Grundstück

Schenken z.B. Eltern einem Kind ein Grundstück, bei dem sie sich den Nießbrauch vorbehalten, wird nach dem derzeitigen Erbschaftsteuerrecht der Wert des Nießbrauchs nicht von dem Wert des Grundstücks abgezogen. Vielmehr wird die Steuer, soweit ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Übertragung treuhänderisch gehaltener Vermögensgegenstände

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen hat bereits im Jahr 2005 zur erbschaft- und schenkungsteuerlichen Behandlung der Übertragung treuhänderisch gehaltener Vermögensgegenstände Stellung genommen. In einem neuen Erlass werden nun damit im ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Bindung an ein Zwischenzeugnis bei Betriebsübergang

Ein Arbeitnehmer kann ein Zwischenzeugnis von seinem Arbeitgeber verlangen, wenn ein triftiger Grund vorliegt oder ein berechtigtes Interesse daran besteht. Ein derartiger Fall ist z.B. gegeben, wenn eine Kündigung durch den Arbeitgeber in Aussicht ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Zur Einkünfteerzielungsabsicht bei der Verpachtung unbebauten Grundbesitzes

Werden bei der dauerhaften Vermietung von Gebäuden Verluste erzielt, werden diese anerkannt, ohne dass ein Finanzamt die Einkünfteerzielungsabsicht prüft. Dies gilt jedoch nicht entsprechend für die dauerhafte Verpachtung von unbebauten ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Abziehbarer Aufwand bei abgekürztem Vertragsweg

Eine Mutter kümmerte sich um die vermietete Wohnung ihres Sohnes. Nach dem Tode der Mieterin beauftragte sie Handwerker mit der Renovierung der Wohnung und zahlte auch die Rechnungen. Der Sohn machte die Erhaltungsaufwendungen als Werbungskosten bei ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Gewinne aus der Veräußerung von Indexzertifikaten

Eine Kapitalanlegerin erwarb im Mai 1998 Euro-Zertifikate im Nominalwert von 1.000 US-Dollar für 975 US-Dollar je Stück. Verfallstag war der 17.6.2002. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Inhabein einen unbesicherten, nicht bevorrechtigten Anspruch gegen ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Zahlung von Zinsen oder Tilgung des Darlehens?

Ob Zahlungen des Schuldners auf ein Darlehen der Tilgung zuzurechnen sind oder den Zinsen, hängt zivilrechtlich grundsätzlich von den Vereinbarungen der Beteiligten oder ggf. von der Bestimmung des Schuldners ab. Kann der Schuldner das Darlehen ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Berufskraftfahrer: Grundqualifikation und Weiterbildung

Alle gewerblichen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die als Fahrer im Personenverkehr tätig sind, müssen ab September 2008 als Berufsneueinsteiger neben dem Erwerb des Führerscheins der Klassen C, CE auch eine Grundqualifikation durchlaufen. ...weiter


Freitag, 14. Mrz 2008

Einführungserlass zur Riester-Rente und zur betrieblichen Altersversorgung

Bei der sog. Riester-Rente und der betrieblichen Altersversorgung gab es in den letzten Jahren eine Reihe von Änderungen. Die Finanzverwaltung hat nun ihren entsprechenden ausführlichen Erlass aus dem Jahr 2004 aktualisiert. In dem Erlass geht es ...weiter