Wittich & Wittich — Wirtschaftsprüfer · Steuerberater · Rechtsanwalt
Nachrichten Übersicht

Unsere täglichen Meldungen und Informationen aus der Welt der Steuern und Gesetze:



Dienstag, 14. Mai 2019

Amtsärztliches Gutachten: Stempel statt umfassendem wissenschaftlichen Gutachten?

Üblicherweise können Krankheitsaufwendungen, die die Krankenkasse nicht erstattet, im Rahmen der Einkommensteuererklärung als außergewöhnliche Belastung angesetzt werden und das zu versteuernde Einkommen mindern. Allerdings unterscheiden sich ...weiter


Samstag, 26. Dezember 2015

Alternative Altersvorsorge: Zufluss von Arbeitslohn durch Schuldumwandlung

Als Unternehmer machen Sie sich bestimmt Gedanken darüber, wie Sie Mitarbeiter nachhaltig an Ihr Unternehmen binden und motivieren können. Als üblich und steuerrechtlich sinnvoll gilt beispielsweise die betriebliche Altersvorsorge. Die Beträge, ...weiter


Dienstag, 9. April 2013

Berufsqualifikation bei Heilbehandlungen

Humanmedizinische Heilbehandlungen sind umsatzsteuerfrei, wenn sie von einem Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut, einer Hebamme oder einer Person mit ähnlicher heilberuflicher Tätigkeit ausgeführt werden. Dazu ist erforderlich, dass der ...weiter


Donnerstag, 3. Januar 2013

Yogakurse sind keine steuerfreien Heilbehandlungen

Umsätze aus der Tätigkeit als Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut, Hebamme oder aus einer ähnlichen Tätigkeit sind grundsätzlich umsatzsteuerfrei. Dies betrifft nicht nur die Diagnose und Behandlung von Krankheiten, sondern auch ...weiter


Sonntag, 23. November 2014

GmbH-Ausschüttung: Antrag auf alternative Versteuerung rechtzeitig abgeben!

Sie wissen sicherlich, dass die Ausschüttungen einer GmbH der Abgeltungsteuer unterliegen. Es gibt lediglich zwei Situationen, in denen ausnahmsweise eine andere Besteuerung vorgenommen werden kann. Kann - denn die Ausnahme muss beantragt ...weiter


Dienstag, 24. Februar 2015

Infektionshygiene: Leistungen einer Hygienefachkraft können steuerfreie Heilbehandlungen sein

In Deutschland gilt für Heilbehandlungen grundsätzlich eine Umsatzsteuerbefreiung. Prinzipiell sind damit Umsätze aus der Tätigkeit als Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut, Hebamme oder einem ähnlichen Heilberuf sowie aus der ...weiter


Donnerstag, 15. Januar 2009

Umsatzsteuer ab 2009

Steuerfreie Umsätze: Eine Verpflichtung zur Ausstellung einer Rechnung im umsatzsteuerlichen Sinne besteht nicht mehr, wenn der Umsatz steuerfrei ist. Für bestimmte steuerfreie Umsätze ist aber weiterhin eine umsatzsteuerliche Rechnung ...weiter


Donnerstag, 31. Mai 2018

Medizinisch-psychologische Untersuchung: „Idiotentest“ keine umsatzsteuerfreie Heilbehandlung

Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass die Vorbereitung auf medizinisch-psychologische Untersuchungen (MPU), im Volksmund auch „Idiotentest“, keine umsatzsteuerfreie Heilbehandlung darstellt.Im vorliegenden Fall ging es um einen ...weiter


Montag, 11. Februar 2013

Hinweis auf elektronische Kommunikation in Rechtsbehelfsbelehrung?

Wer Einwände gegen seinen Steuerbescheid geltend machen will, kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Steuerbescheids beim Finanzamt Einspruch einlegen. Darauf weist die Rechtsbehelfsbelehrung hin, die grundsätzlich in Steuerbescheiden ...weiter


Dienstag, 22. Mai 2012

Gesetzentwurf: Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung

Angehörige der freien Berufe wie Steuerberater, Rechtsanwälte und Notare können sich zu einer sog. Partnerschaftsgesellschaft zusammenschließen. Ein Gesetzentwurf der Bundesregierung sieht nun daneben die Einführung einer ...weiter